Cheeeeze – veganer „Käse“-Dip

Rezeptbild cheezy Dip vegan

Wenn man sich natürlich ernähren möchte, kommt man früher oder später nicht mehr am Thema Käse vorbei. Für guten Käse gibt es keinen Ersatz.

Aber zuviel Käse hat leider zu viele ungesunde Konsequenzen. Ein unausgeglichenes Calcium-Magnesium-Verhältnis, Zusatzstoffe, die abhängig und Fette, die krank machen. Achtet beim Käsekauf unbedingt auf Öko-Produkte ohne Zusatzstoffe!

Wer Lust auf was herrlich Würziges hat, probiert dieses kleine, feine unkomplizierte Rezept mal aus. 170g Cashewkerne, eine Zitrone (ohne Schale), etwa 1/2 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer zusammen mit 4 EL Hefeflocken und etwas Wasser (ca 100ml) im Mixer cremig pürieren. Ich habe noch eine winzige Prise Kala Namak Salz (das schwarze Schwefelsalz) dazu gegeben. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen, fertig! Der Dip hält sich im Kühlschrank mehrere Tage und schmeckt genial zu Kartoffeln, Crackern, Gemüsesticks oder aufs Brot mit Tomaten oder Gurke belegt. Oder ihr überbackt euren Blumenkohl damit im Ofen.

Die Cashews enthalten Tryptophan, welches im Körper zusammen mit Magnesium und Vitamin B (aus der Hefe) zu guter Laune umgewandelt wird.

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Join the discussion 2 Comments

  • Sternie sagt:

    Liebe Ruth,
    kann ich die Cashewkerne auch durch Sonnenblumenkerne ersetzen? Wie gesund sind Hefeflocken wirklich? Worauf muss ich beim Kauf achten, sind die von Natur aus glutenfrei?
    Danke und viele Grüße

  • Hallo zurück! Wenn Du die Cashews durch Sonnenblumenkerne ersetzt, was durchaus möglich wäre, da beides ja recht fetthaltige Zeitgenossen sind, verändert sich aber natürlich der Geschmack. Wäre aber durchaus einen Versuch wert, da bin ich doch selber gleich inspiriert! 😉 Hefeflocken werden oft auf Getreidebasis verkauft. Solltest Du also kein Gluten vertragen, achte beim Kauf auf die entsprechende Kennzeichnung. Was die Gesundheit davon angeht, spalten sich die Meinungen – mal wieder. Hefe enthält tolle B-Vitamine, ist aber natürlich ein Geschmacksverstärker, den nicht alle gut vertragen. Viele Grüße Ruth

Leave a Reply