Sorglose Schoko-Soufflées – lowcarb glutenfrei ohne Fett

Rezeptbild Schoko-Soufflees paleo

Ja, ich weiß. Nachtisch wird bei den meisten mit einem schlechten Gewissen serviert. Diese Soufflées nicht. Und ihr braucht nur fünf Zutaten.

Für vier Soufflée-Förmchen bzw. vier Nachtisch-Portionen braucht ihr 2 Eier, 2 gehäufte EL Mandelmehl, 2 EL Erythrit oder eine Messerspitze Stevia, 2 EL geschmacksneutrales Proteinpulver und 3 EL Backkakao, also der ungesüßte entölte. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Normalerweise würde man jetzt erstmal das Eigelb mit etwas Flüssigkeit und dem Mehl in einem Topf „anbrennen“. Ich habe das ganze etwas weniger kompliziert gemacht und die Soufflées hatten trotzdem nach dem Backen einen guten Stand.

Die Eier trennen und zuerst das Eiweiß mit dem „Zucker“ steif schlagen. Dann nach und nach das Eigelb dazugeben. Mandelmehl, Kakao und Proteinpulver sieben, vorsichtig unterheben und auf die Förmchen verteilen. Für etwa 18 Minuten (je nach Ofen) backen und genießen.

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Join the discussion 2 Comments

  • Yvonne sagt:

    Hallo Ruth,

    Gerade mit viel Freude auf dein Rezept aufmerksam geworden. Proteinpulver ist ja immer so ne Sache.. kannst du da ein möglichst natürliches empfehlen?

    Danke vorab und einen schönen Tag!
    Yvonne

    • Liebe Yvonne, da fragen immer ganz viele. Vielleicht sollte ich mal nen gesonderten Post dazu machen. 😉 Am besten ist es, darauf zu achten, dass keine „komischen“ Zusatzstoffe darin enthalten sind. Ich kaufe meistens einzelne Proteinquellen, wie Erbse oder Reis, weil ich dann selbst alles zusammenmischen kann. Oder ein gutes „Fertigpulver“, da schwöre ich ja seit Jahren auf die Sachen von Sunwarrior. Die süßen allerdings mit Stevia. Muss man mögen. Einzelne Proteine kaufe ich von Pulsin oder verwende die AminoBase von Dr. Jacobs.

Leave a Reply