Energie-Booster Sommersalat – proteinreich und vegan

Rezeptbild Sommersalat mit Superfood-Soße

Bei den Temperaturen brauchen wir vor allem Flüssigkeit, aber unsere Organe benötigen natürlich auch Mineralstoffe und leicht verdauliches Eiweiß, um ordentlich arbeiten zu können.

Den Salat kann man übrigens auch prima mit ins Büro mitnehmen. Einfach die Soße unten im Behälter lagern und alles andere drüber stapeln und in den Bürokühlschrank stellen. Vor dem Verzehr dann ordentlich durchshaken, fertig. Aber zuerst muss das Ganze natürlich hergestellt werden: die Soße habe ich mal wieder im Mixer gemacht und zwar mit einer kleinen Knolle frischem Kurkuma (alternativ geht 1 TL Pulver), ein paar schwarzen Pfefferkörnern, 2 EL geschälten Hanfsamen, 2 TL mittelscharfem Senf, ca. 100ml Apfelessig, 1 El Ahornsirup, einer guten Handvoll frischer Petersilie und 2-3 EL Olivenöl. Alles gut durchmixen, bis eine cremige Soße entsteht. Was sag ich: Superfood-Soße!! Einfach genial!

Für den Salat könnt ihr alles verwenden, was der Kühlschrank so hergibt. Ich hatte einen kleinen Romanasalat in dicke Streifen geschnitten, 2 EL Brokkolisprossen drübergezupft, 1 Tomate in Achterln, 1 Karotte in Münzstücke und eine Bohnen-Kichererbsen-Mix-Dose. Ja. Dose… gut abgewaschen und getropft. Ist nicht optimal, aber manchmal muss es eben schnell gehen. Wer Hülsenfrüchte schwer verdaut, sollte diese aber natürlich über Nacht einweichen, Einweichwasser wegschütten und frisch mit etwas Natron kochen.

Das war es auch schon wieder. Dazu gab es Saatencräcker und ich war glücklich. Ich hoffe, ihr seid es auch, wenn ihr das ganze nachmacht!

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.