Fermentation für Anfänger – Cashew”käse”

Cashewkäse selbstmachen vegan

Cremig, würzig, lecker und gesund – ein Brotaufstrich für alle, die auf Milchprodukte verzichten müssen oder wollen.

Herkömmlicher Käse aus dem Supermarkt enthält oftmals neben einem unausgewogenen Verhältnis von Calcium zu Magnesium (gut wäre 2:1, oft ist es hier aber 30:1!!!) auch süchtig machende Substanzen. Natürlich gibt es Ausnahmen. Und so ganz drauf verzichten fällt schwer. Weil aber die veganen Käse-Alternativen meist schweineteuer sind und teils auch nicht unbedingt gesund, heißt es: Selbermachen! Zumal Fermentiertes unglaublich gut für die Darmflora ist und die Verdauung anregt.

Für ein großes Glas streichfähigen Cashew-“Käse” braucht ihr 250g Cashews, über Nacht in Wasser eingeweicht. Das macht sie nicht nur herrlich weich, es baut auch schwer verdauliche sekundäre Pflanzenstoffe ab. Am nächsten Tag das Einweichwasser weggießen und die Cashews zusammen mit etwas Salz (ich habe 4 TL Sole-Lösung verwendet) und ca. 150ml Brottrunk. Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Fermentationstarter verwenden. Dazu geeignet sind milchsauer-vergorene Säfte (die dann aber natürlich auch Eigengeschmack abgeben), das Einweckwasser von eingelegten Salzgurken, oder spezielle Bakterien, die es im Reformhaus zu kaufen gibt. Ich habe immer etwas Brottrunk eingefroren, und taue ihn mir bei Bedarf einfach auf. Nun alles gut zu einer cremigen Masse mixen, bei Bedarf etwas Wasser nachfüllen, in ein Glas geben und mindestens zwei Tage warten. Macht das Glas bitte nicht ganz voll und nicht ganz dicht verschließen, denn die Bakterien fangen nach einiger Zeit an zu “pupsen” und sonst würde die “Käse”masse aus dem Glas herauskriechen. Je länger ihr die Bakterien arbeiten lasst, desto würziger wird die Creme. Wurde eurer Meinung nach genug gegoren, stellt ihr das Glas einfach in den Kühlschrank und verwendet die Creme für Soßen, als Dip, Brotaufstrich oder alles andere, was schmeckt. Hackt Kräuter rein, streut Paprika drüber, krümelt ihn über Pizza. Alles ist erlaubt. Viel Spaß!

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere