Fluffige Pancakes – vegan, glutenfrei, lowfat

Pancakes mit Süßkartoffel, vegan und glutenfrei

Nur fünf Zutaten und ihr seid im absoluten Pancake-Himmel ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Dieses köstliche Frühstück ist im Nullkommanichts fertig.

Für eine hungrige Person braucht ihr 100 g Haferflocken (meine sind glutenfrei), etwa 100 g gekochte Süßkartoffel oder die selbe Menge Banane, 150 ml Pflanzenmilch, 1 TL Backpulver, 1 EL Apfelessig und optional etwas Vanille, weil Vanille macht irgendwie alles kuschliger. Alle Zutaten in den Mixer oder die Küchenmaschine und einmal ordentlich glatt pürieren. Es sollte ein dickflüssiger Teig entstehen, achtet also darauf, wie viel Flüssigkeit ihr dazugebt. Vorsichtig anfangen und gegebenenfalls etwas nachgießen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und mit etwas Öl einpinseln. Die Pfannkuchen haften kaum, daher ist kaum Fett nötig. Pro Pancake zwei gehäufte EL Teig in die Pfanne geben und von jeder Seite etwa zwei Minuten ausbacken. Ich habe dazu etwas Cashewjoghurt mit Blaubeeren gegessen. Es passt aber natürlich auch Schokosoße, Ahornsirup oder alles andere, was das Herz begehrt. Viel Spaß beim Nachmachen. Ich freue mich, wenn ihr die Bilder auf Instagram mit dem Hashtag #einhornfutter und meinem Account verlinkt.

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Join the discussion 2 Comments

  • Stefanie sagt:

    Liebe Ruth,
    ein herzliches Hallo aus Wien!

    Zunächst einmal ein großes Kompliment an dich als Gesamtpaket. Ich finde dich als Moderatorin, Bloggerin, Kolumnistin,… einfach toll!
    Auch hier finde ich immer wieder super Rezeptinspirationen. Leider finde ich aber den Text schwer zu lesen und würde mir für eine bessere Übersicht wünschen, dass die Zutaten zumindest irgendwo getrennt noch einmal aufgelistet wären.
    Ansonsten mag ich deinen Schreibstil sehr gerne, es geht mir nur um die Übersicht 🙂

    Alles Liebe,
    Stefanie

    • Vielen lieben Dank! 🙂 Die Sache mit dem Text ist die… Rezepte sind ja nicht urheberrechtlich geschützt und jeder kann klauen. Daher denke ich mir, ich schreib das lieber als Fließtext, so dass die Copycats es zumindest nicht ganz so einfach haben. Ich weiß… ich weiß… man bestraft auch die Ehrlichen damit, aber ich hoffe da einfach auf euer Verständnis. Danke und liebe Grüße Ruth

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere