Shortbread-Karamell-Würfel vegan und glutenfrei

Glutenfrei backen mit Datteln zuckerfrei

Ohne Zucker, ohne Mehl, ohne Backen, dafür mit ganz viel Geschmack und super knusprig. So schaut’s aus, ihr lieben Einhornfutter-Fans.

Für das Shortbread braucht ihr 1 EL Kokosöl, welches ihr zusammen mit 60g Cashewmus bei mittlerer Hitze leicht schmelzen lasst. Eine ordentliche Prise Salz, sowie 1/4 Schale einer Zitrone, etwas Vanille, dazu 100g Mandelmehl und 70g Kokosflocken. Alles so lange miteinander verkneten, bis eine Art Keksteig entsteht. Diesen auf dem mit Frischhaltefolie ausgelegten Boden einer Form verteilen und in den Kühlschrank geben. Schritt zwei: das Karamell! Dafür 200g Medjool-Dattel (das sind einfach die Besten, um diesen karamelligen Geschmack zu bekommen) in der Küchenmaschine oder mit der Gabel gut pürieren. Zusammen mit 100g Tahini (ich habe den dunklen, ungeschälten verwendet), 1 EL Ahorn- oder Reissirup, 1/2 TL Salz und 2 EL Kokosmilch gut vermischen und auf den Keksboden geben. Glattstreichen und – am besten – über Nacht erkalten lassen. Theoretisch könntet ihr es natürlich auch schon vor dem Kühlen essen, aber das Konfekt lässt sich kalt einfach besser schneiden und da das Auge mitisst… ihr wisst schon… Zuletzt 80g dunkle Schokolade mit 20g Kokosöl schmelzen und über das Dattel-Karamell geben. Fest werden lassen und in Würfel schneiden. Fertig ist das Nasch-Vergnügen! Teilen, alleine essen oder Verschenken, alles ist möglich und wer möchte, kann die Würfel sogar einfrieren und später vernaschen! Viel Spaß!

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.