Pistazien-Nicecream mit knackiger Schokokruste – vegan und ohne Industriezucker

NIcecream mit Pistazie und knackiger Schokokruste

Nicecream – old but Gold, wie ich finde und im Sommer eine günstige und zuckerfreie Alternative zu Sahneeis. Fürs Eis braucht ihr drei Zutaten, für die knackige Schokokruste ebenfalls.

Ich habe immer Bananen eingefroren im Tiefkühler. Mehr dazu, könnt ihr in meinem Post nachlesen, den ihr mit der Suchmaschine findet. Einfach “Bananen” eingeben.

Für eine Portion braucht ihr 1,5 gefrorene Bananen, 1 EL Pistazienmus und einen ordentlichen Schuss Pflanzenmilch. Nur soviel, damit sich der Mixer gut in Bewegung setzt. Sonst wird es zu flüssig und ihr bekommt einen Shake. 😉  Ihr könnt selbstverständlich auch ein anderes Nussmus verwenden. Erdnuss wird ebenfalls richtig lecker, Mandelmus versorgt mit einer ordentlichen Portion Magnesium, Kürbismus ist köstlich… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Ganze vorsichtig mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Schmeckt natürlich auch schon ohne Schoki und geht im Sommer durchaus auch mal als Frühstück durch.

Aber die ist natürlich das i-Tüpfelchen. 2/3 Schoki (meine ist mit Birkenzucker gesüßt) und 1/3 Kokosöl zusammen mit einem Schuss Sonnenblumenöl schmelzen. Eine ordentliche Prise Fleur de Sel dazu (das ist DER CLOU!) umrühren, fertig. Durch das kalte “Eis” wird die Schoko-Soße direkt fest auf der Oberfläche und knackt schön, wenn man mit dem Löffel reintaucht. Herrlich! Ich mache immer etwas mehr und fülle den Rest in ein altes Marmeladenglas ab. Hält sich allerdings nie länger als ein paar Tage.. aus “Gründen”… haha… Viel Spaß beim Nachmachen und verlinkt mich gerne, wenn ihr was bei Instagram postet!

 

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere