Vegane Halloween-Frühstücksmuffins – glutenfrei

Halloween-Muffins glutenfrei ohne zucker

Ein Frühstück sollte voller Ballaststoffe und Vitamine stecken, damit man fit in den Tag startet – wieso also nicht gesunde Muffins mit Kürbis, Haferflocken und Datteln backen? Sie sind ohne Industriezucker und werden so schön saftig!

Für 12 Muffin-Förmchen braucht ihr:

250g glutenfreie Haferflocken, gehen natürlich auch herkömmliche

280g gegarter Kürbis (ich habe Hokkaido verwendet und mitsamt der Schale püriert)

100g Apfelmark

75g Datteln

50g Ahornsirup

2 vegane Eier (ich habe Bobei von Pureraw verwendet, geht aber auch prima je Ei 1 EL geschrotetener Leinsamen oder Chiasamen)

200ml Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch

100 ml Pflanzenöl

2 TL Lebkuchengewürz

Vanille

2 TL Natron

1 EL Apfelessig

Optional: Cranberries, Walnüsse oder Rosinen

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Den Kürbis zusammen mit dem Apfelmark, entsteinten Datteln, Ahornsirup, den “Eiern”, Mandelmilch, Pflanzenöl und Natron gut pürieren. Ihr könnt natürlich auch fertiges Kürbispüree aus der Dose oder dem Glas kaufen. Achtet nur darauf, dass es ungesüßt ist! Die Gewürze und die Haferflocken dazugeben und unterheben. In Muffinförmchen füllen und im Ofen backen. Ich habe große Muffinförmchen verwendet, hier war die Backzeit 35 Minuten. Ich denke, bei den herkömmlichen Förmchen und 12 Stück solltet ihr nach 20 Minuten schon mal mit dem Zahnstocher den Gartest machen.

Author Ruth Moschner

More posts by Ruth Moschner

Leave a Reply

Ich akzeptiere